Neubau der B62n HTS, Siegen

Weiterbau der Hüttentalstraße (HTS), Bauwerke 34, 39 und 42

April 2010 bis Juli 2015

7,1 Mio. EUR netto

Landesbetrieb Straßenbau NRW

Der Weiterbau der Hüttentalstraße (HTS) als B 62 in südlicher Richtung unter der Siegtalbrücke hindurch mit anschließender Verzweigung nach Siegen-Eiserfeld einerseits und per Bühltunnel nach Siegen-Niederschelden andererseits zur Entlastung der Ortsdurchfahrten, und weiter über die Landesgrenze nach Niederschelderhütte in Rheinland-Pfalz zur dortigen B 62 startete im April 2010 (erster Spatenstich) und wurde bis Mitte 2015 komplett fertiggestellt.

Es wurden sieben Straßenbrücken (zusammen 987 m), ein Tunnel (525 m), zehn Stützmauern und eine Fußgängerüberführung gebaut. Darüber hinaus musste noch eine bereits in den 1980er Jahren gebaute vierspurige Brücke unter der Siegtalbrücke saniert werden. Die längste Neubaubrücke wird die Brücke Hubenfeld auf dem Abzweig Eiserfeld mit 553 m Länge. Ausführung als Arbeitsgemeinschaft, Anteil Fritz Meyer GmbH 6,9 Mio. EUR.

Zurück