Geh- und Radweg entlang der B 42

Neubau eines rheinseitigen Geh- und Radweges entlang der Bundesstraße 42 zwischen Assmannshausen und Rüdesheim/Rhein

April 2013 bis September 2015

12,3 Mio. EUR netto

Hessen Mobil Straßen- u. Verkehrsmanagement, Wiesbaden

Das Land Hessen, vertreten durch Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement, beauftragte uns mit dem Neubau eines rheinseitigen Geh- und Radweges entlang der Bundesstraße 42 zwischen Assmannshausen und Rüdesheim/Rhein auf einer Länge von ca. 7 km.

Aufgrund sehr enger Platzverhältnisse wird hier durch den Bau eines Kragarmes Platz für diesen Geh- und Radweg mit einer lichten Breite von 2,5 m geschaffen. Einhergehend mit der Optimierung der Straßenachse der B42 werden zusätzlich zur Kragarmsituation  auf der Rheinufermauer bahnseitig Stützwände hergestellt. Diese sind als rückverankerte tangierende Bohrpfahlwände mit aufgesetztem Kopfbalken konzipiert. Die freigelegten Pfahlflächen werden entsprechend den Vorgaben der UNESCO (Weltkulturerbe Mittelrhein) mit Grauwacke Natursteinmauerwerk verblendet. Der Neubau des Rad- und Gehweges mit Ausbau der B42 wird bedingt durch die beengten Verhältnisse in Einzelabschnitten von ca. 600 m gebaut. Ausführung als Arbeitsgemeinschaft, Anteil Fritz Meyer GmbH 5,6 Mio. EUR.

Zurück