Geriatrie, Frankfurt am Main

Neubau Geriatrische Klinik Markus Krankenhaus in Frankfurt a.M.

September 2011 bis April 2012

4,9 Mio. EUR netto

AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken GmbH, AGAPLESION Markus Krankenhaus, Frankfurt a.M.

Der Geriatrieneubau besteht aus einer Tiefgarage, die an dem bestehenden unterirdischen Wege- und Tunnelsystem des Markuskrankenhauses anschließt, sowie aus vier Vollgeschossen sowie einer Technikzentrale und ein an das benachbarte Gebäude angrenzendes Fluchttreppenhaus über sechs Geschosse. 

Das Tragwerk des Gebäudes besteht aus einer Stahlbeton-Skelettkonstruktion, mit Flachdecken, Stahlbetonstützen und Stahlbetonwänden. Die Gesamtaussteifung des Gebäudes erfolgte über die Erschließungskerne. Die Gründung des Neubaus erfolgte als konventionelle Flachgründung.

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse vor Ort sowie der unmittelbaren Nähe zu den bestehenden Gebäuden musste die Baugrube mittels eines Verbaus (aufgelöste Bohrpfahlwand) hergestellt werden. Sämtliche Anlieferungen erfolgten „just in time“.

Die Geriatrie erhielt umlaufende Fertigteilgesimse und Kragband Balkone in hoher Sichtbeton-qualität.  

Erdaushub: ca. 5.500 m³ I Ortbeton: ca. 7.800 m³ I Betonstahl: ca.1.150 to

Zurück